• The Big Eden
  • Achterbahn
  • Panzerknacker
pressestimmen zu "The Big Eden"

"Der Dokumentarregisseur Peter Dörfler hat jetzt einen exzellenten, diskreten und subtilen Film über Rolf Edens Leben gedreht … erzählt sein Film auf kluge und berührende Weise von einem Menschen, der konsequent nur den oberflächlichsten Glücksbegriff gelten lässt."
Die Zeit

"Diese exzellente Dokumentation von Peter Dörfler, hat den alten Mann wieder ins Scheinwerferlicht gestellt, und dabei interessante Details über den Berliner mit den vielen Geliebten und sieben Kindern von sieben Frauen zu Tage gefördert."
Süddeutsche Zeitung

"Wem das alles politisch zu aufgeladen ist, der kann sich ja die wunderbare Dokumentation "The Big Eden" anschauen..." Der Spiegel

"Tatsächlich erzählt das Leben des Rolf Shimon Eden, 1930 in Berlin geboren, mehr über Deutschland als viele jener Biografien, die mit dem Gütesiegel "kulturell wertvoll" auf den Büchertischen liegen. Ein großartiger Dokumentarfilm." Welt am Sonntag

"... denn der Film von Peter Dörfler ist nicht nur irrsinnig lustig, schnell, ironisch und sexy; er ist vor allem niederschmetternd klug und sensibel"
Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

"Ein fantastischer Dokumentarfilm."
Die Welt

"Der Regisseur blickt hinter die Fassade des exzessiven Selbstdarstellers und nimmt sie zum Ausgangspunkt für eine faszinierende filmische Reflexion."
Kinozeit.de

"Ein verdammt gut aussehender Dokumentarfilm über Rolf Eden"
EPD Film

"Ein äußerst unterhaltsamer Dokumentarfilm hat dem King des Berliner Nachtlebens jetzt ein Denkmal gesetzt."
ZDF Aspekte

"Der Dokumentarfilm «The Big Eden» zeigt ein freundliches Porträt und ist bestes Unterhaltungskino. Exzellent gefilmt und mit einem offenherzigen Eden, der in seinem altmodischen Machismo durchaus peinlich, aber niemals tragisch wird."
Baseler Zeitung

"einer der Geheimtipps auf der diesjährigen Berlinale"
Schnitt.de

"außerordentlich kurzweilig"
FAZ

"Mit "The Big Eden" zeigt die Berlinale einen erstaunlich famosen Dokumentarfilm über das Leben des letzten deutschen Playboys der alten Schule."
Cicero

"The Big Eden" fasziniert als großer Schwenk durch die Galerie eines Sonnenkönigs, der in den Erzählungen der anderen greifbarer wird als bei den eigenen Auftritten."
Tagesspiegel

Wer Lebensfreude inhalieren möchte, ist in "The Big Eden" gut aufgehoben"
Tagesspiegel (Martenstein)

"Wer hätte gedacht, dass dieser Mann noch einmal ein Publikum jenseits des Prekariatsfernsehens finden würde. Der Filmemacher Peter Dörfler zeigt jedoch in seiner Dokumentation "The Big Eden" einen anderen Mann..."
GQ

"Wie sein Sujet ist "The Big Eden" unterhaltsam. Damit präsentiert Peter Dörfler erneut einen Berliner Paradiesvogel. 2009 ging es mit "Achterbahn" um den ungewöhnlichen Besitzer des Spreeparks (Berlin-Treptow), diesmal geht es um einen anderen Egomane, der den KuDamm im alten Westberlin überlebt hat."
Neues Deutschland

"The Big Eden", an entertaining documentary about Shimon "Rolf" Eden, is more than just a story about an 80-year-old who has seduced a long line of young women over the last 60 years with his unique charm. The warmly applauded film shows unexpected facets of Eden."
China Daily

"Es ist kaum möglich Rolf Eden nicht zu mögen, wenn man diesen Dokumentarfilm über ihn gesehen hat. Eine exzellente Dokumentation."
Süddeutsche Zeitung

pressestimmen zu "Achterbahn"

„Nicht nur wegen seiner turbulenten Geschichte ist "Achterbahn" einer der besten deutschen Dokumentarfilme der letzten Jahre.“
TAZ

„Achterbahn von Peter Dörfler ist der Glücks-, Idealfall einer Doku. Ein aufregender Stoff und eine unglaubliche Biographie, erzählt in einer geschickten dramaturgischen Klammer und mit Bildern, die einfach ins Kino gehören.”
Player

"So weit die Fakten, die in der Lokalpresse seit Jahren für Schlagzeilen sorgten und aus denen Peter Dörfler einen großartigen Dokumentarfilm gemacht hat, der viele Einzelheiten aufspürt". FAZ

„Und deswegen ist der Film "Achterbahn", der die Lebenslügen des Rummelkönigs ganz ernst nimmt, ein tolles und unterhaltsames Stück Kino”
Deutschlandfunk

„Endlich kommt der Stoff ins Kino”
FrankfurterAllgemeineSonntagszeitung

„ Wie alle guten Tragödien hat auch dieser Film seine komischen Momente.”
Focus

"Achterbahn" ist ein dokumentarischer Glücksfall. Dörfler nähert sich seinem Gegenstand mit Zuneigung und Sorgfalt … ein packendes Stück Zeitgeschichte."
Vanity fair

„eine Faszinierende Lebensgeschichte - einfühlsam und ohne Häme in Szene gesetzt"
TV Spielfilm

„das Ganze vor dem märchenhaften und aufregenden Hintergrund von Karussell & Kriminalität”
Tip Berlin

„ tolles Kino mit schillernden Figuren und großer Dramatik”
Journal Frankfurt

„Spannend wie in einem Spielfilm … Ein Erlebnis, so mitreißend wie ein großes Drama, das tragikomisch durch alle Höhen und vor allem Tiefen eines Lebens fährt. … Dass dem keine Fiktion, sondern Fakten zugrunde liegen, steigert nur den Reiz des dramaturgisch geschickten Films.”
Blickpunkt Film

„das Porträt einer faszinierend schillernden Familie”
programmkino.de

„…das fast zu schillernd ist, um wahr zu sein.”
MDR

„Der Filmemacher nähert sich seinem Protagonisten differenziert und sensibel. Auf der diesjährigen Berlinale avancierte "Achterbahn" nicht nur deshalb auch zu einem Publikumsrenner.”
MDR Kino Royal

„Achterbahn ist ein eindrucksvoller Film, mit einem Helden, der alles ruiniert und mit dem man dennoch mitfühlt.”
Rbb Stilbruch

„ein menschliches Drama von universeller Tragweite”
Der Schnitt

„„Achterbahn“ ist eine schillernde, fein gezeichnete Charakter- und Milieustudie, die alles bietet, was eine packende Dokumentation ausmacht: hochspannende Figuren, eine aberwitzige Geschichte und eine atmosphärische Inszenierung, die sich dem Format Kino würdig erweist … Dörfler gelingt es mühelos, die Klaviatur der Emotionen auf - und abwärts zu spielen.”
Filmstarts.de

pressestimmen zu "Der Panzerknacker"

text...